For a better understanding! :)

Samstag, 25. Juli 2015

Die Kunst des Beni Ouarain Teppichs

 
 
 
Einen Häkel-Beni Ouarain-Teppich zu fertigen
ist eine aufwendige Arbeit,
aber am SCHLUSS wird man sinnlich belohnt
und hat einen weichen, prächtigen marokkanischen
Fußschmeichler....
 
Gerade bin ich dabei so ein hübsches Stück
als Kundenauftrag zu fertigen!
 
Ein Prozess, der jedes Mal spannend ist.... :)
 
 
 
 
Zuerst braucht man ein handfestes Untergerüst
in dem gewünschten Maß!
 
 Halbe Stäbchen sind besser als ganze...
...zuuu *maschig* darf es nicht werden!
 
Die Seiten verstärke ich durch sog.Krebsmaschen
für einen festeren Rand und der Formgebung.
 
Dann geht`s an die *Linienführung*!
 
Man kann es akkurat gestalten oder
*free hand style*.... lässiger sieht
es zum Schluss mit der zweiten Methode aus!
 
 
 
Zwischendurch lasse ich das Muster
auf mich wirken....wenn etwas von
der Optik nicht okay ist, kann ich
es ganz schnell ändern, weil die
Linien einfache Luftmaschen sind.
 
Ein Orientierungsmuster zu haben
ist allerdings nicht das Schlechteste!
 
Ich habe dazu eine frühere Ausgabe
von der Wohnzeitschrift *Schöner Wohnen*!
 
Siehe auch meinen früheren Post zu
meinem eigenen Teppich!
 
 
 
 
 
 
 
Die Linien werden beim Auffüllen der
Basisfarbe dann viel feiner als sie jetzt wirken.
 
Kleine Farbinseln hier und da machen
den Teppich interessanter...aber nicht zu viel...
es soll fein und dezent wirken!
 
 
 
 
Wer einen Teppich ordert,
bekommt von mir kleine *fliegende* Teppiche
als Muster vorab....damit die Töne auch
exakt bestimmt werden können.
 
Nicht jeder kann sich vorstellen,
wie sich ein gehäkelter Teppich anfühlt
und wie er tatsächlich wirkt.....und ist
dann überrascht über das tolle Ergebnis!
 
Außerdem hat der Teppich den Vorteil,
dass man ihn in die Waschmaschine
stecken kann, wenn man Baumwollgarne
verwendet!
 
Geht aber natürlich nur bis zu einem
bestimmten Gewicht, sonst kriegt
die Waschmaschine eine gepflegte Krise und
hüpft im Dreieck....!!! ;))
 
 
 
 
Kleinere Läufer oder Wandteppiche
lassen sich auf diese Weise auch herstellen...
da gibt es viele schöne Möglichkeiten!
 
Let`s be inspired....!!!
 
Happy Weekend Ihr Lieben!
 
Beate XXX :)


Kommentare:

  1. eine würdigung für die berberfauen, die diese teppiche knüpfen.
    die beni ouarain werden aus schafswolle und meist in einer hellen grundfarbe mit feineren
    typischen linien geknüpft. die boucherouite teppiche bestehen meist aus bunten baumwollstreifen.
    für uns eine tolle möglickeit, die eigenen ideen umzusetzen
    und per häkelnadel richtige teppiche zu zaubern. teppiche aus wolle lassen sich auch gut waschen,
    allerdings nur bei 30 grad und man kann sie ja mal in die sonne legen.
    das machen die berberinnen auch so. ich bin gespannt auf das fertige ergebnis ,
    gerade wenn es einige wochen dauern kann, bis so ein prachtstück fertig ist.
    frohes schaffen!

    AntwortenLöschen
  2. Eine Wahnsinns-Arbeit, Beate! Für mich wäre das ein Lebenswerk - wenn ich es überhaupt bewerkstelligen könnte. Und verkaufen könnte ich so ein schönes Stück schon mal gar nicht. Ich verneige mich vor Euch tollen Handwerkerinnen! Eigentlich ist so ein Teppich unbezahlbar......auch weil so viel Liebe mit eingeflossen ist.

    Ich wünsch' dir noch einen schönen Sonntag :) Liebe Grüße....

    AntwortenLöschen
  3. die kundin ist entzückt ;-) wie viiiiiiielversprechend allein schon die rauten aussehen, wunderbar! ich kann es kaum erwarten ihn bei mir liegen zu haben!
    sonnigste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Amy,
      DAS freuuuuut mich wirklich sehr!!! :))
      Habe gestern nochmal eine kleine Korrektur der Linienführung vorgenommen, auch beschlossen, dass der kleine Krebsmaschenrand *sichtfrei* bleiben sollte (....könnte dann nämlich nochmal eine Art Rand kändeln, wenn es mir für die Form am Schluss wichtig sein sollte!) und habe mit dem *Füllen* angefangen.....aber das wird dauern....und irgend wann FERTIG sein...!!! ;))

      Happy week! Beate xxx :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Beate!
    Echt Beeindruckend! Soooooooooooooo schön! Die viele Arbeit hat sich gelohnt!
    Ja und dein Header ist einfach fabelhaft!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Oh liebste Beate, wie toll ist der denn geworden???? Und dann geht er noch zu Amy, da weiß man, dass deine Arbeit geschätzt und er gut behandelt wird. Was ich immer wieder wichtig finde bei den Arbeiten die man weitergibt.Ich bin gespannt, wie er bei ihr aussieht, das Prachtstück. ;-)
    Danke dir auch für deine lieben Worte. Obwohl ich ja wusste, dass er mit seiner Krankheit nicht ewig lebt, kam es doch sehr plötzlich. Und er war eigentlich noch gut drauf. Aber das hätte jede Sekunde ins Gegenteil umschlagen können. Und so musste ich eben eine Entscheidung treffen! Wie gut, dass wir das bei den Tieren dürfen.
    Eine ganz herzliche Umarmung an dich
    und ich bin froh, dass ich dich kennenlernen durfte
    Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails