For a better understanding! :)

Montag, 20. Mai 2013

Die Jugend und ihr Stil.

 
 
Überall begegnet sie mir zur Zeit.
 
...die Lässigkeit.
 
Niemals war es modetechnisch
so vielfältig wie heute.
Es darf gemixt werden,
was das Zeug hält und was gefällt.
 
 
Es lässt Raum für jedwede
Individualität und wenn
wir uns noch ein wenig weiterentwicklen
in Deutschland,
ist es vielleicht auch hier möglich,
sich zu kleiden wie ein bunter Vogel,
jenseits von Berlin ohne gleich
ungläubige Blicke zu ernten oder
Menschen für einen kurzen Augenblick
nachhaltig zu irritieren.
 
 
 
 
Ganz groß im Trend ist
derzeit der lässige Bohostil.
Da werden indianische Ethnoelemente
im Mustermix getragen und was
früher undenkbar gewesen wäre,
ist heute ein neuer Blick auf Farben und Formen.
 
Die Jugend befreit sich von
Zwängen und feiert ihre
Unabhängigkeit und Freiheit.
 
 
 
 
 
Sie sind momentan auch
diejenigen, die sich vermehrt
für Umweltschutz, ein neues
Verständnis und Bewusstsein im Umgang
 mit den Tieren und Ernährung einsetzen.
 
Noch nie haben so viele vegan
oder vegetarisch gelebt
wie heute.
 
Das ist das, was ich momentan
um mich herum wahrnehme und
angesichts der vielen fürchterlichen
Skandale, die uns alle paar Wochen
über die Medien erreichen,
auch irgendwie kein Wunder, oder?!
 
Die Alten scheinen es nicht zu richten
(...oder richten zu wollen).
Zu groß kleben sie alle an ihrer
Macht.
Da braucht es schon
viel jugendliche Energie, Kraft & Leidenschaft,
um diese verhärteten Strukturen
aufzubrechen.
 
 
 
 
Schließlich geht es
auch um ihre Zukunft
und wie die Gesellschaft
mit der einzigen Erde,
die wir haben, umgehen wird.
 
 
 
 
 
Denn die Welt ist viel zu schön,
als das wir es uns leisten könnten,
 immer mehr Teile davon
 zu opfern.
 
 
 
 
 
Darum hat *frischer* Wind
noch nie geschadet....
 
Und würden Frauen diese Welt
regieren, bin ich fest davon
überzeugt, wir stünden anders da.
 
Wir hegen und pflegen und bewahren,
aber zerstören es nicht ohne Blick
auf die Folgen...
 
 
 
 
 
Aber diese Gedanken waren nur am Rande...
 
Back to the roots.
 
Sinnbildlich passiert das
gerade in der Mode und den Homeaccessoires.
 
 
 
 
Urban style gemixt mit Navajomusterdecke.
Das Sofa wäre ja ganz meins!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In diesem Sinne Ihr Lieben:
 
...immer wie es Euch gefällt! :)
 
 
 
 
Herzallerliebste Grüße!
 
Beate XXX
 
 
Musik: Edward Sharpe & The Magnetic Zeros ---> Home

 


 








 

1 Kommentar:

  1. dies schönen ethno und indogenen muster kommen
    immer wieder - sind eigentlich nie aus der mode.
    und wenn sie auch noch nachhaltig und mit
    *seele* hergestellt werden, umso besser!
    die blau-weiß-rote sticht sehr angenehm ins auge, was? habe gerade mein rentierfell an jana ausgeliehen- aber es bleibt in der familie.
    die sachen sind halt unverwüstlich.XXX

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails