For a better understanding! :)

Donnerstag, 17. März 2011

Die schwarze Donnerstagskatze



Es fällt mir schwer dieser Tage
etwas Triviales zu veröffentlichen
angesichts  dieser einschneidenden
nuklearen Katastrophe in Japan.

Eigentlich möchte man sich jeden
neuen Morgen kneifen, ob das nun
geträumt oder echt ist.

Aber die Tagesneuigkeiten sprechen
eine andere Sprache und
Verdrängung funktioniert nicht mehr.

Vor zwei Tagen, am 15.3. ist mir das förmlich
auf den Magen geschlagen, aber
erst nach einem Besuch bei der
Heilpraktikerin meines Vertrauens,
wurde klar, dass diese körperlichen Äußerungen
mit den Schreckensnachrichten aus
Japan zusammenhingen.
Ihr erging es nämlich ebenso,
wie auffällig vielen Patienten- u. Patientinnen
an diesem Tag in ihrer Praxis...

Sehr erstaunlich.

Wir sind mit anderen Menschen viel mehr
verbunden, als wir glauben
und werden auch immer sensibler.
Aber das ist auch gut so.
Sonst ändert sich nichts...


Dennoch filtere ich mittlerweile die Eindrücke,
denn Bilder und Worte hinterlassen 
ihre Spuren.

In unseren Gedanken und unserem Körper

Mittlerweile gibt es ganz viele
Möglichkeiten etwas beizusteuern
und zu helfen...

Wer gerne möchte, kann direkt per Mausklick
an das Deutsche Rote Kreuz spenden.
Ihr landet sofort auf dem Online-Formular,
wenn ihr auf den Link des Bildes geht!





Sehr viele kleine und große Händler/Künstler
schließen sich an, in dem sie
einen gewissen Betrag ihrer Artikel
als Unterstützung für die japanische Bevölkerung

Ich zeige Euch ein paar Beispiele,
die mir die letzten Tage so begegnet sind:

Tanja von Fina Gard verkauft
 beispielsweise wunderhübsche,
skandinavische Wohnaccessoires von
Bloomingville, Chic Antique,etc.


15% der gekauften Artikel gehen
an die Japanhilfe des Deutschen Roten Kreuzes.
Eine gute Sache!


Die kanadische Blogseite poppytalk hat
auch einige Künstler in dem Beitrag
*Love for Japan* genannt,
die einen Teil des Erlöses aus ihren
Verkäufen direkt nach Japan weiterleiten wollen...





Oder hier besteht auch die
Möglichkeit sich zu beteiligen:

*For Japan with Love*




Das Leben treibt uns weiter,
hoffentlich in die richtige Richtung!

Ich grüße Euch alle ganz herzlich,
wo auch immer ihr seid!











Kommentare:

  1. Liebe Beate, ach herrje, ich hoffe Deinem Magen geht es wieder besser! Danke Dir für die tollen Linktipps, ich geh gleich mal schauen!!!!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate, du hast gesehen, ich steuere jetzt gegen meine mentale Verstimmung, halt mit seichter Unterhaltung. Du als Fan vom King of Queens verstehst das sicher. Ich bin ganz bei dir - viele sind getroffen und fühlen sich richtigehend schlecht.
    Du schreibst, dass es so irreal ist, die Vorstellung, dass es wirklich alles passiert ist. Mir ging es heute morgen genau so! Ich ging ins Bad, und konnte/wollte es nicht wahrhaben, dass es wirklich ist. So, ich muss jetzt aufhören so zu schreiben, sonst werde ich wieder ganz dünnhäutig. *seufzzzzzzzzzz*
    Mir geht ja besonders nahe, dass es das japanische Volk erwischt hat - diese Menschen, die so sanft sind und Herrn Paula und mich immer und überall freundlich und warmherzig empfangen haben (klar können Sie auch laut und zornig sein, aber das ist die Ausnahme).
    Ich betreibe zur Zeit Direkthilfe, indem ich eine Japanerin, die alleine in Wien lebt, wann immer ich frei bin abends zu mir nach Hause einlade. Samstag werden wir den ganzen Tag miteinander verbringen, auf den Markt gehen, Kaffee trinken gehen, gemeinsam kochen und Serien schauen.
    Fast hätte ich vergessen: deine heutige Katze ist sehr gut gewählt! Direkt eine "Tenno-Katze". So stell ich mir zumindest den Tenno als Katze vor.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails