For a better understanding! :)

Mittwoch, 17. August 2016

Das wollige Ferienparadies bei Christina...



Mein sonniger *Arbeitsplatz* bei
Christina derzeit!

...daneben plätschert
leise das Wasser und ich setze
meditativ einen Farbflecken neben den
anderen....

OM! :)





Die Wand hat einen neuen Anstrich
 für den Sommer bekommen und sieht abkühlend frisch aus.
Einmal muss der Pinsel noch geschwungen werden,
dann ist die Farbe satt.




Im Innenbereich gibt es reichlich hübsche
Wollwerke...und ein süßes, selbst gebasteltes Schiffchenmobile.






Grüße aus der Sommerfrische!

beate xxx :)

Samstag, 13. August 2016

I go bananas....



Als es bei uns gestern trübe, kalt und regnerisch war, 
habe ich mir kurzerhand 
die Sonne ins Haus geholt... 

Ein kleiner, süßer *bananiger* Teppich von Depot
wanderte in meine Einkaufstasche und liegt mir nun
hübsch zu Füßen, 
wenn ich auf meinem Ananas-Sitzkissen 
in der Küche throne. . . ;)

Depot hat sowieso für kleines Geld immer mal
wieder hübsche Teppiche im Miniformat.
Da lohnt es sich ab und zu vorbeizuschauen, wenn
der Badezimmerteppich mal wieder *durch* ist....

Und wenn wir schon beim *Sonne-ins-Haus-holen* sind,
habe ich einen sehr leckeren
Banana-Pudding-Cheesecake
ausprobiert!
 Sööööhr lööööcker! ;)

Ging bei uns weg wie die berühmten *Warmen* und
heute morgen habe ich mich mit einem theatralischen
*Ihr kommt hier nicht vorbei!!!*
(O-Ton-Gandalf aus Herr der Ringe oder so ähnlich, 
als er auf der unterirdischen Brücke stand )
 schützend vor das letzte Stück geworfen, um
wenigstens ein Foto ablichten zu können.

Nicht, dass es jetzt so spektakulär aussehen würde.

Also.... m e i n  Stück.

Ganz ehrlich: Das Originalfoto vom amerikanischen
Rezept ist wesentlich inspirierender, aber der Geschmack
ist letztlich das Entscheidende und der punktet.

Prädikat: 5 Kochmützen! ;)

Originalfoto + Rezept :

Spicy southern kitchen


Und hier meine Schmalspur-Tarte...




Rezept für Bananen-Cheesecake-Freunde:

1 Packung Vollkornbutterkekse
Kokosöl zum Braten aus dem Bioladen

- Kekse zerbröseln und so viel weiches Kokosöl
nehmen und darunterkneten, dass es eine homogene
Masse gibt. In Springform festdrücken und ab
in den Kühlschrank.

500 gr. Quark
1 Becher Creme fraiche oder saure Sahne
3 Bananen
1 Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
2-3 EL Rohrzucker
1 Tasse Rohrzucker
3 Eier

- Herd Ober- Unterhitze bei ca. 170° vorheizen.

- In einem Töpfchen 1 Banane zerdrücken + 1 EL Zitronensaft
 + 2-3 EL Rohrzucker (je nach Reife der Bananen) und 2 in Scheibchen geschnittene Bananen zugeben und das ganze
auf dem Herd köcheln lassen bis der Zucker geschmolzen ist.
Vom Herd nehmen.

Dann Quark + Creme Fraiche od. saure Sahne 3 Min.
mit dem Mixer cremig schlagen, 1 Tasse Rohr- u. Vanillezucker
zugeben und nacheinander die Eier unterschlagen, aber nicht zu lange.
Wenn das Gelbe vom Ei nicht mehr zu sehen ist, ist es gut!

Ich habe noch ein wenig Stärkemehl darüber gesiebt bis
die Masse nicht mehr ganz so flüssig war.

Vermutlich wurde bei mir deswegen der Inhalt eher käsekuchenfest...im Originalrezept war das nicht vorgesehen.

Dann die Bananenmasse unterheben und auf die
Keksmasse gießen. Fertig!

Im Ofen ca. 55 Min. backen - 1 Std. bei leicht geöffnetem Ofen ruhen lassen und dann nochmal eine halbe Stunde an der *frischen Luft*.

Danach empfiehlt die Rezeptgeberin den Kuchen 8 Stunden mit 
Folie drüber im Kühlschrank zu parken, aber das 
überlebt ja keiner sooo lange zu warten.
Nach der halben Stunde wurde er konsequent angeschnitten,
aber ist vermutlich auch der Tatsache geschuldet, dass ich
Stärkemehl benutzt habe.

Beim Originalrezept ist er wohl etwas *schlunziger* und
da braucht er die *Fest-werde-Zeiten*, denke ich!

~~~~~~~~~~~~~~~

Zum Schluss zeige ich euch noch das beginnende
Werk einer neuen Hippie-Decke *Coachella*,
aber sie steckt erst noch in den Anfängen...farblich
bleibt sie allerdings in diesem Rahmen.



So, ab Morgen werde ich
 meine herzallerliebste Cousine und Häkelschwester
Christina 1 Woche in Hessen besuchen
 und die wo(h)llige Hütte unsicher machen.

Wir werden brainstormen, Cafè au lait schlürfen, die Füße hochlegen, malen, spazieren gehen, Ausflüge machen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen (sofern sie sich blicken läßt!)

Happy Hippie und Banana-Time!

beate xoxo :) 


Sonntag, 31. Juli 2016

Auf der privaten PfauenINSEL....



Es ist wieder soweit!

Eine neue Decke für ein normales Doppelbett
zieht in Kürze in den shop ein...

Es ist eine Weile her, dass ich mit
diesem Stück begonnen habe, bin auch nicht
immer dran geblieben, aber irgendwann
möchte man dann doch das Endergebnis sehen
und ob es vor dem eigenen kritischen Auge
bestehen kann...

*peacock* habe ich sie genannt
wegen dem gleichnamigen Pfauenmuster.





Taubenblaugrau mit einem Schuss Leinenweiss
 würde ich den Grundton der vielen verschiedenen
Wollfäden beschreiben.



Sommerlich, frisch und kühl wirkend ist sie
perfekt für die Sonnenmonate ...








Ich, in den Anfang 30igern und meine
Tochter Marie.
 Der Schnappschuss entstand
auf einer der ersten Reisen mit unserem Kind
nach Rügen....DAS kommt mir jetzt nicht 
gerade vor, als wäre es gestern gewesen...! ;))

Die Zeit vergeht wie im Flug. Ich sach` es euch!
Aber auch eines meiner Lieblingsbilder.








 Ab und zu hole ich meine mystischen Tarotkarten
hervor und lasse mich mit Symbolkarten auf
mein inneres Seelenleben ein...ich mag hübsch
gestaltete Kartendecks und habe mittlerweile
einige verschiedene. Ich mag das und diese
sind gerade meine Lieblingskarten...







Die Decke wird noch pflichtschuldigst abgemessen
(habe ich nämlich vergessen) und gibt
es als Einzelstück 
bei den *moonshiner`s* im 
s h o p!






Ich orakele euch taubenblaue Pfauengrüße von
der sommerlichen Betteninsel!

beate XXX :)

Freitag, 29. Juli 2016

Mein persönlicher Traum...

Big Sur, California: .:






Heute bin ich auf einen traumhaften Ort gestoßen,
den ich allein schon wegen seiner Lage
unfassbar schön finde.

Kaliforniens Big Sur zählt zu meinen
Lieblingsdestinationen und wann immer
ich die Möglichkeit habe eine Reportage im
Fernsehen zu sehen, wird geguckt!

Leider hatte ich noch nie das Vergnügen,
diese Seite Amerikas zu bereisen. Nur
ein Overnight-Stop in San Francisco auf
der Weiterreise nach Hawaii war vor 
vielen, vielen Jahren die einzige Bodenberührung
und die zählt ja mal gar nicht....

Treebones Resort ist ein ökologisch geführter
Campground dessen Ideologie es ist,
den geflashten Touristen das herrliche Land näher zu bringen
durch atemberaubende Naturkulissen,
Übernachtung in einer komfortablen Jurte ohne
großen Schnickschnack und Essensgenüsse aus
dem eigenen Garten.

Ein Konzept, dass mir mehr als gefällt! :)

Jetzt braucht´s nur noch einen kleinen Lottogewinn
und ich wäre up and away.... ;))

Träumen ist erlaubt bei dieeeesen Ausblicken. Hach!

Happy Summertime!

beate XXX :)

Freitag, 1. Juli 2016

Goldenes Handwerk und das Feld der Blüten



Nun sind die Blütenfelder für die
bestellte Grannydecke endlich vernäht und
aneinandergereiht.

Noch flugs einen Rand umhäkelt und
das Probeliegen kann beginnen....

Ein Versuch auf dem Gästebett mit *Miss Piggy*... 
mal sehen, wie sie`s findet ... ;)






Das Feld der Blüten zelebriert den Sommer,
der da kommen möge.... und wenn nicht,
dann gibt`s ja immer noch das Bett, indem
man davon träumen kann .... :)


Ich wünsche euch ein sommerliches Wochenende
und morgen einen feinen, dynamischen Fußballabend für alle,
die Lust darauf haben!

Ich bin dabei und werde geniessen.

Bei italienischem Brotsalat und meinem
Lieblingsrotwein *Leichtsinn* vom Bioweinbauer
Stefan Kuntz (ein Gedicht und mehr als empfehlenswert!)


Viva Italia, aber gewinnen dürfen gerne wir.... ;))

Beate XXX


Dienstag, 14. Juni 2016

granny meadow....



Hallo Ihr Lieben,

zur Zeit poste ich gar nichts nebenbei,
weil ich mit  einer größeren
Grannydecke *garden festival* für
eine geduldige Kundin beschäftigt bin.

Die Deckenwiese wächst langsam,
aber stetig. Das viele Vernähen ist jedes Mal
eine Geduldsprüfung, aber wat mut, dat mut! :)


Am Ende gibt es dann ein stattliches Maß von
1,90 x 1,20 m.
Vielleicht ziert die Decke ja mal ein Einzelbett als
Überwurf....


Ich grüße Euch ganz herzlich von der
Gannywiese!

beate xxx :)

Montag, 2. Mai 2016

Die kleine feine Mai-Geburtstags-Tafel...


Meine Mutter hatte gestern ihren 82igsten
Geburtstag....Zeit das zu feiern...


...mit üppigen, fedrigen Pfingstrosen und einem
Spruch von Joachim Ringelnatz:

M o r g e n s o n n e

Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die Seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften. 

... haben wir sie lieb und hoffen, dass sie noch lange
*knallvergnügt* in die Hüften klatscht. ;)



Dies ist noch ein Bild aus vergangenen Tagen.
Mein Papa lebt seit 2013 leider nicht mehr...
  
Es lebe der wunderschöne Mai!

Herzallerliebste Grüße,

Beate xxx :)  
Related Posts with Thumbnails